Nachbar*innen werden Bengü noch mehr lieben!

Bengü freut sich sehr, er hat nämlich die 10 Grundsätze der deutschen LeiDkultur gelesen. Endlich weiß Bengü, wie sich´s hier zu Lande gehört! Vielen Dank, lieber Herr Innenminister de Maiziére 🙂

Bengü nimmt die 10 Aspekte des Herrn Innenministers sehr ernst!  Obwohl er nicht genau weiß, was der Innenminister genau meint, wenn er schreibt,  dass es da etwas gibt „was uns im Innersten zusammenhält, was uns ausmacht und was uns von anderen unterscheidet“.

Das hört sich sehr geheimnisvoll und mysteriös an. Bengü würde gerne wissen, was dieses Etwas ist. Eine mystische Kraft vielleicht? Er weiß es leider nicht 😦 ist aber sehr neugierig.

Vielleicht kann Bengü das Geheimnis lüften, wenn er sich an die 10 Gebote / Aspekte hält. Dann wird er bestimmt auch von seinen Nachbar*innen noch mehr geliebt!

Deshalb nimmt er sich  vor, ab sofort immer seinen Namen zu nennen und zur Begrüßung jedem die Hand zu geben. Er wird auch weiterhin sein Gesicht zeigen, das kann er besonders gut!

Außerdem wird Bengü klarstellen, dass er nicht Burka ist! Burka ist bestimmt nichts Nettes, sonst wären wir doch alle Burka! Bengü war nie Burka! Und wenn Bengü Burka wäre, wäre er jetzt nicht mehr Burka, weil er sich an das Gebot halten würde! Falls er mal Burka gewesen ist, dann war das bestimmt nicht mit Absicht!

Bengü wird auch Leistung fordern, denn Leistung und Qualität bringen Wohlstand. Bengü hat Leistung und Qualität nicht so viel Wohlstand gebracht, aber damit andere mehr Wohlstand haben, wird Bengü mehr Leistung und Qualität bringen!

Heute hat Bengü schon genügend Leistung erbracht. Er wird noch darüber nachdenken, wie er die übrigen Gebote befolgen wird! Er wartet außerdem ungeduldig darauf, den Nachbar*innen zu zeigen, wie gut er sich an die Gebote hält!

Ist doch ganz einfach, Gesicht zeigen, Hand geben, Leistung fordern und nicht Burka sein, auch wenn andere zu Bengü Burka sind!

 

Advertisements